Freunde
Kerzen
Licht
Aromen
Leidenschaft
Teekultur
Schokolade
Feuer
Kunst
Gespräche
Düfte
Inspiration
Geniessen
Lachen
Musik
Café
Momente
Windlichter
Sinne
Sekt
Wärme
Blüten
Klänge
Gefühle
Espresso
Glut
Kaufen!

  

Erschienen im Südkurier, Ausgabe Konstanz, 07.09.2007

Operngala im Voglhaus

Drei bis vier Mal pro Jahr laden das Voglhaus und das Voglhaus Café zu einem Kulturabend in die Räume in der Wessenbergstraße ein. Gemäß den verschiedenen Inhalten, für die das Voglhaus steht, werden Kleinkunstprogramme in ein besonderes Umfeld eingebaut. Die Künstlerinnen und Künstler bieten dabei Kunst vom Feinsten und nutzen das Voglhaus auch schon mal als Experimentierbühne. Im Vordergrund stehen die Vielseitigkeit und die Abwechslung der einzelnen Kunstsparten: Szenische Lesungen, ägyptische und japanische Tanzabende, Soloklavierkonzerte, unterschiedlichste Liederabende, eine Irish Pub-Party, Lyrikprogramme, Improvisationstheater, ein Claire-Waldoff-Abend und sogar eine Operngala. Alles dies hat die Kleinkunstbühne von Martina Vogl ihrem Publikum in den vergangenen Jahren erfolgreich präsentiert.

Nun geht es in die nächste Runde: Am Samstag, 8., und am Sonntag, 9. September, wird die Bühne des Cafés wieder bespielt. Dann will das Voglhaus unter dem Namen "Cantomanie" mit einer großen Operngala verführen, bei der das Publikum mit festlicher Abendgarderobe seinen Beitrag leisten kann. Künstler des Abends sind: Anja Kaesmacher (Sopran), Heiko Börner (Tenor), David Fielder (Tenor) und Andrej Hovrin (Klavier). Arien und Duette der internationalen Opernliteratur nehmen mit in die romantische Welt Puccinis, Gounods und Bizets.


...weiterlesen